ResisTanz

ResisTanz ist ein partizipatives, digitales Tanzprojekt, das sich mit sexualisierter Gewalt an Frauen* befasst.

Als Auftakt für dieses langfristig geplante Projekt werden zunächst drei Tanzimprovisationen von Frauen* , die ihr Körpergedächtnis im Bezug zu sexualisierter Gewalt sprechen lassen, im Dezember 2021 auf Vimeo unter diesem Link veröffentlicht:

https://vimeo.com/showcase/8983529/

Teil der Videos ist die persönliche Beziehung der jeweiligen Frau* zu einem sogenannten Seelenort, und die dazu gehörige Tonlandschaft, in die das Video eingebettet wird. Mit ResisTanz soll auf sensible Weise die feine Grenze, die zwischen Grobschlachtung und Fragilität des Themenkomplexes liegt, gezogen werden. Alle weiteren noch entstehenden Tanzvideos von professionellen- und nicht-professionellen Tänzerinnen* werden ab dem 8. März im monatlichen Abstand auf Vimeo zu sehen sein und in einer Gesamtausstellung im Dezember 2022 im Pöge-Haus Leipzig erlebbar gemacht.

Wenn du Interesse an der Partizipation als Tänzerin* hast, melde dich gerne unter: ResisTanz(at)firemail.de